Auf Filesharing-Abmahnungen richtig reagieren

Abmahnungen wegen Filesharings kommen in Deutschland immer mehr in Mode. Seit 2009 ist die Anzahl der Abmahnungen in diesem Bereich derartig angestiegen, dass Anwaltskanzleien der Betroffenen oftmals mehrere 1000 Fälle gleichzeitig bearbeiten.

Jedem, der erstmal eine solche Abmahnung im Briefkasten findet, steht natürlich zuerst der Schock im Gesicht. Man fragt sich, wie es dazu kommen konnte und was man jetzt tun soll und steht damit im ersten Moment ziemlich ratlos da. Oftmals lassen solche Abmahnungen einem nämlich nur wenige Tage zum Reagieren, was dazu führt, dass viele Betroffene in Ihrer Schockstarre einfach die geforderte Summe samt begefügter Unterlassungserklärung abgeben und hoffen, dass der Fall damit erledigt ist. Doch genau mit diesem Handeln wird die Sache oft noch verschlimmert, denn auf genau diese Art der Reaktion ist die Abmahnung ausgerichtet. Deswegen folgen hier nun die wichtigsten Schritte, die man tun sollte, wenn man eine Abmahnung wegen Filesharings erhalten hat.



Kostenlose Homepage von Beepworld
 
Verantwortlich für den Inhalt dieser Seite ist ausschließlich der
Autor dieser Homepage, kontaktierbar über dieses Formular!